Eurythmie

Montags
9:30 – 12:00 Uhr
Wiederbeginn:
09.01.

Petra Richter
Intensiv – Eurythmievormittag für Fortgeschrittene
Dieser Kurs soll das Erleben stärken: Das Erleben des Raumes, der Sprache und Musik in der Beziehung zu sich selbst.
Eine Stunde Laut- und eine Stunde Toneurythmie mit Pause.
Am Klavier Daniel Fritzen, Eurythmie Petra Richter
Anmeldung bitte unter Tel. 0451 / 685 63

Freitags
10:15 – 11:15 Uhr
Wiederbeginn:
20.01.

Marietta Zander
Vitalisierende Eurythmie für Anfänger und Kenner
Dieser Kurs trägt dazu bei, den ganz persönlichen Weg zur vitalisierenden Kraftquelle in sich zu finden und erhaltend zu pflegen. Wir arbeiten mit einzelnen Lautbewegungen in ihrer farbigen Dynamik, Wortbewegungsmeditationen und eurythmischen Übungen, die vom Seelischen aus in das leibliche Befinden wirken.
Anmeldung bitte unter Tel. 0451 / 3968 4242

Samstags
10:30 – ca. 15:00 Uhr

21.01. / 18.02. / 18.03. / 22.04. / 13.05. / 10.06. / 08.07.

Dagmar Buckner-Botha
Studienarbeit am Lauteurythmie-Kurs (GA 279)
für KollegInnen aus Eurythmie und Sprachgestaltung
Nach zwölfjähriger Entwicklung der Eurythmie als sichtbare Sprache begann Rudolf Steiner vor 99 Jahren am 24. Juni 1924 den Prolog des Johannesevangeliums als Quellort der neuen Bewegungskunst zu erschließen. Aus diesem Anlass ist der Impuls entstanden, die im Text angeführten Übungen eurythmisch neu zu befragen, Erfahrungen auszutauschen und auch sprachlich zu ergreifen. Beginnend mit dem Motiv des Schöpferischen Weltenwortes aus dem 1. Vortrag werden Zusammenklänge des Prologs mit dem Seelenkalender und Mantrischen Sprüchen aufgesucht. Die Zusammenarbeit gestaltet sich aus den Beiträgen der Teilnehmenden.
Kontakt : Dagmar Bruckner-Botha, Dipl. Heileurythmistin
Tel. 038821 / 689 096